Schon wieder ist das Toilettenpapier leer…

von | 22. Okt 2020 | 2 Kommentare

Ich melde mich heute aus der Baby-Pause. Schön, dass du noch da bist.

Ich bin jetzt schon seit Monaten fast überwiegend zu Hause.
Aktuell ist das verständlich, da wir uns um unser 8 Wochen altes Baby kümmern 😉
Heute war ich allerdings mal einkaufen und ich war geschockt, weil das Toilettenpapier schon wieder fast leer gekauft war. Was ist denn bitte hier los?

Vielleicht mal vorne weg…
Ich habe schon zu Beginn der Covid-Ausbreitung einen Vortrag ausgearbeitet, in dem ich Tipps gegeben habe, wie du gut mit solchen Krisen umgehen kannst. Diese Tipps wende ich selbst auch an, aber nach so einem langen Zeitraum kann man nicht immer nur glücklich und gut gelaunt sein. Wenn es dir auch so geht, verurteile dich nicht, es ist ganz normal.

Covid 19 ist für mich mittlerweile ein politisches Thema geworden. Die Medien verbreiten, meiner Meinung nach, Panik und schüren Ängste. Ein verzerrtes Bild wird dargestellt. Die „Fakten“ sind auch nicht immer korrekt. Also schau bitte hin und überprüfe, was gesagt wird! Glaube nicht alles blind. Denn mit Angst und Panik ist keinem geholfen, insbesondere nicht dir selbst.

Was ich mittlerweile bedenklich finde, sind die Einschränkungen und Vorgaben, welche uns von außen auferlegt werden. Einem freiheitsliebenden Menschen wie mir, gefällt das überhaupt nicht. Während meiner Schwangerschaft habe ich kaum noch Menschen getroffen, konnte meiner Arbeit kaum nachgehen, keine Vereinstreffen und habe keinen Kontakt zu anderen Schwangeren knüpfen können. Jetzt ist der Punkt gekommen, wo ich merke, dass es auch bei mir immer mehr an die Psyche geht. Mir fehlen einfach die Freiheit und die Kontakte.

Ich spreche das Thema heute an, nicht nur aufgrund der Toilettenpapier-Hamsterkäufe, sondern weil ich durch einige Unterhaltungen im Freundes- und Bekanntenkreis festgestellt habe, dass sich die Menschen anders verhalten und anders denken, als vor der „Krise“. Vor allem haben einfach zu viele Angst.

Ich persönlich bin erschüttert, dass immer noch so viele Veranstaltungen (trotz Hygienekonzept) abgesagt werden. Der persönliche Kontakt zwischen uns Menschen ist so wichtig, insbesondere für die mentale Gesundheit. Die Horrorszenarien über die Auswirkungen der Pandemie haben sich zum Glück nicht bewahrheitet, denn die Kliniken sind so leer wie nie (was für viele kleinere Kliniken das „Aus“ bedeutet).

Ich möchte nicht über die Maßnahmen der Regierung diskutieren, ich möchte lediglich meine Meinung zu diesem Thema mit dir teilen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir bald wieder mehr miteinander in persönlichen Kontakt treten können (gerne auch unter Einhaltung gewisser Hygienevorschriften).
Ich hoffe nicht, dass unsere Tochter ohne Kontakt zu anderen Babys in den ersten Jahren aufwachsen muss.

Mich würde interessieren, wie es dir dabei geht? Teile doch gerne deine Meinung hier in den Kommentaren oder schreib mir eine PN. Ich freue mich über den Austausch. Bleib weiterhin gesund und bis demnächst.

Deine Jessica 🙂

2 Kommentare

  1. Saskia

    Super Beitrag! Die Kreise hinterlässt bei meiner Psyche langsam aber sicher auch ihre Spuren.
    Hoffen wir sich an den Vorgaben etc. bald etwas ändert.

    Antworten
    • Jessica Rumpf

      Danke Saskia für deinen Kommentar. Ich hoffe auch, dass sich bald etwas ändert! VG Jessica

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.